Die Helden des Fahrtensegelns kommen aus Annaberg

flo

Also, es gibt ja echt Menschen, die alles für eine Weltumsegelung tun. Obwohl: Viele würden wahrscheinlich nicht ihre Kinder verkaufen, wohl aber ihre Wohnung, ihr Auto und ihre Plattensammlung. Manche verabschieden sich für die nächsten 10 Jahre – manche für immer, wenn sie nicht mehr nach Hause zurückkommen. Dann melden sie ihre Handys ab, melden dafür Satellitenhandys an, kündigen die Gis und besorgen sich dafür mobile Internetzugänge, kündigen Haushaltsversicherungen und eröffnen Lebensversicherungen, die Liste ließe sich noch lange fortführen. Man möchte davon halten was man will. Solange schiffstechnisch alles einwandfrei läuft ist die Sache vielleicht gar nicht schlimm. Ausgenommen mal das Soziale – aber um das soll es jetzt mal nicht gehen.

Manche dieser Helden sind schwere Idealisten, sie gehen ihren Weg, auch wenn er noch so mühsam ist. Und genau das macht diese Helden eben zu Helden. Vor 2,5 Jahren in Reggio haben wir Martina und Florian kennen gelernt und ein Bier am Pier getrunken. Zwei sympathische Abenteurer, unbeirrbar, hart im Nehmen, kaltschnäuzig und trotzdem locker an der Sache. Beim Lesen ihrer Geschichten bekommen wir regelmäßig nasse Füße, obwohl die Heizung in der Wohnung gerade mal 18 Grad schafft. Schon damals konnten sie ihren Motor nur 5 Minuten laufen lassen, weil die Seewasserpumpe defekt war. Der Motor wäre in Minute 6 wahrscheinlich explodiert. Sie erzählten von ihrem Schiff, das schon 2 Mal und die Erde gesegelt war, sie erzählten von ihrem Kreuzkurs durch die Straße von Messsina – die verdammt schmal im Kreuzkurs ist, auch im engen Hafenbecken noch Kreuzkurs, um im letzten Moment den Motor starten und gerade noch das Anlegemanöver hinkriegen. Huiiija! Und seit dieser Zeit lesen wir ihren Blog http://weltumsegelung.blogspot.co.at/ und fühlen uns in unserer Welt so was von verwöhnt, wie beim vollen Programm, im Aux Gazelle inklusive Seifenschaum und Massage, oder sonst wo. Was dagegen haben wir schon geleistet? Eine Totalsanierung einer GFK-Yacht auf der Wiese, mit allen Annehmlichkeiten?

Ein alter Seglerspruch ist ja: Segeln… Das ist…ähm… sein Boot an den schönsten Plätzen der Erde – zu reparieren. Dieser Spruch passt so gut wie die Faust auf das Schiff unserer Bekannten. Aktuell, nur während der letzten paar Tage – und diese Frequenz an Reparaturen hält laut ihrem Blog schon seit 2 Jahren an – haben sie die Wellendichtung im schwimmenden Schiff erneuert – dabei draufgekommen, dass das Getriebe einen Lagerschaden hat, dann hatte noch die Lichtmaschine einen Lagerschaden, dann dürfte ein Blitz den Kartenplotter beschädigt haben, sodass der keine Positionsdaten mehr an das UKW sendet – welches aber gerade neu eingebaut wurde. Ihr Schiff sieht permanent so aus wie unseres in Niederösterreich. Nur sind sie auf Fahrt – und in den Tropen, zur Zeit in Panama, da sind 40 Grad und eine Luftfeuchtigkeit wie bei einem Saunaaufguss nichts, was erwähnenswert wäre.

In letzter Zeit scheint es, als würden ein paar destruktive Wörter in den Berichten zu lesen sein. Nennen wollen wir sie hier nicht. Wir wollen ja kein Unglück heraufbeschwören und schon gar keine Werbung für Destruktion machen. Dabei sind sie gerade im Begriff, von Mittelamerika weiter nach Polynesien zu gehen. Wir wünschen ihnen jedenfalls hiermit beste Winde, eine tadellose Technik, eine Menge Daten, ein trockenes Schiff, ein trockenes Höschen, ein standhaftes Rigg und alles weitere, das man für so eine Überfahrt brauchen kann. Martina und Florian!! Ihr seid unsere Helden der Schifffahrt!!! Ihr solltet jetzt schon mal um Preise ansuchen! Um Preise für die „Expedition Schiff“!! Die habt ihr nämlich schon längst verdient!! Preise von all jenen, die mit euren unglaublichen Durchhaltevermögen Profit schlagen!! So wie wir zum Beispiel, indem ihr uns wissen lasst, was man doch alles aushalten kann, wenn man will. Oder alle Schiffsausrüster rund um den Globus. Haltet die Ohren steif und haltet uns am Laufenden! Wir halten zu euch – auch in Krisenzeiten!

Kategorien: Reise Angenehm | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: